Empfehlungen zur Psychotherapie und Beratung mit lesbischen, schwulen und bisexuellen Klient_innen

Autor_innen: Gisela Wolf, Matthias Fünfgeld, René Oehler & Susanne Andrae

Zusammenfassung

Die Beratung und psychotherapeutische Behandlung lesbischer, schwuler und bisexueller Klient_innen basierte in Deutschland lange auf pathologisierenden und abwertenden Konzeptionen homo- und bisexueller Lebensweisen. Nach der Entpathologisierung in den diagnostischen Manualen ICD und DSM entwickelte sich eine Diskrepanz zwischen einer zunehmenden Fülle von affirmativen und die Diversität dieser Bevölkerungs- gruppe herausarbeitenden Forschungsarbeiten einerseits und der unzureichenden Integration des Fachwissens in die psychotherapeutische und beratende Praxis andererseits. Unterdessen wird die Bedeutung eines Verständnisses der Kontextbedingungen, unter denen lesbische, schwule und bisexuelle Klient_innen leben, für eine fachgerechte Gestaltung von Beratung und Psychotherapie zunehmend anerkannt.

Mit den hier vorgestellten Empfehlungen des VLSP e.V. für die psychotherapeutische und beratende Arbeit mit lesbischen, schwulen und bisexuellen Klient_innen möchten wir für Fachkolleg_innen eine transparente und evidenzbasierte Handlungsgrundlage für die psychosoziale Arbeit mit lesbischen, schwulen und bisexuellen Menschen anbieten. Auch für die Klient_innen selbst möchten wir durch die Empfehlungen Wissen für die Nutzung psychotherapeutischer und beratender Angebote bereitstellen.

Unser Ziel ist es, damit eine fachlich fundierte, kontextsensible, hilfreiche, Schäden vermeidende Gesundheitsversorgung von Lesben, Schwulen und Bisexuellen zu fördern.

Schlüsselwörter: Therapieempfehlungen, Beratung, Psychotherapie, Lesben, Schwule, Bisexuelle, Qualitätssicherung

Quellenangabe

Wolf, G., Fünfgeld, M., Oehler, R. & Andrae, S. (2015). Empfehlungen zur Psychotherapie und Beratung mit lesbischen, schwulen und bisexuellen Klient_innen. Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis, 47, 21-48. doi: http://doi.org/10.17194/vlsp.2015.4 [Download]

Ergänzungen

Entwicklung der VLSP-Empfehlungen zur Psychotherapie und Beratung mit lesbischen, schwulen und bisexuellen Klient_innen

Autor: Jochen Kramer

Zusammenfassung:

Zur psychotherapeutischen Behandlung und psychologischen Beratung von Lesben, Schwulen und Bisexuellen (LSB) liegen national und international mehrere Kataloge mit Behandlungsempfehlungen vor (American Psychological Association, 2000, 2012; Clark, 1987; Fiedler, 2004). Die jüngsten wurden in den letzten Jahren vom Verband von Lesben und Schwulen in der Psychologie (VLSP) e. V. entwickelt (Wolf, Fünfgeld, Oehler & Andrae, 2015a). In diesem Beitrag wird zunächst dargelegt, weshalb für LSB spezifische Behandlungsempfehlungen erforderlich sind und warum eine Neuentwicklung als notwendig angesehen wurde. Dazu werden auch die verschiedenen bereits existierenden Empfehlungen vorgestellt. Zudem wird der Entwicklungsprozess der VLSP-Empfehlungen dokumentiert und weiterer Entwicklungsbedarf aufgezeigt.

Schlüsselwörter: Homosexualität, Bisexualität, Behandlungsempfehlungen, gay affirmative therapy

Zitationsvorschlag

Kramer, J. (2015). Entwicklung der VLSP-Empfehlungen zur Psychotherapie und Beratung mit lesbischen, schwulen und bisexuellen Klient_innen. Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis, 47, 9-19. doi: http://doi.org/10.17194/vlsp.2015.3 [Download]

Letzte Aktualisierung: 25.10.2020

nach oben